Diese Website verwendet Cookies, um den Traffic zu analysieren. Informationen zur Nutzung unserer Website werden daher an Google übermittelt. Weitere Informationen

Akzeptieren

In Anbetracht der angespannten Situation auf den Weltmärkten und deren Auswirkungen auf die globalen Lieferketten, bestätigen wir Liefertermine vorbehaltlich weiterer Änderungen durch unsere Lieferanten und Frachtführer. Bitte berücksichtigen Sie diesen Umstand bei Ihrer Beschaffung und bestellen Sie rechtzeitig!

Kontakt
Produkte / Shop Tutorials Werkstoffe Anwendungen Anwendungen O-Ringe mit Lebensmittelzulassungen Trinkwasser-, Lebensmittel- und Pharmabereich Profildichtringe WR-15 nach DIN 3869 Druckbelastbare Radialwellendichtungen OS-PA31 evolast® FFKM Hochleistungswerkstoff FKM FKM Wellendichtinge Petrochemische Anwendungen Wellenschutzhülsen Unternehmen Qualitätssicherung News Downloads Kontakt Impressum Datenschutz
Shop

Wellenschutzhülsen 

sind metallische Hülsen und dienen als Laufflächenersatz für Radialwellendichtringe.


Anwendungen

Wellenschutzhülsen werden zur Reparatur von verschlissenen Radialwellendichtringlaufflächen auf Wellen aufgeschoben. Sie sind eine schnelle und kostengünstige Alternative zum Austausch oder der oft aufwändigen Überarbeitung der Welle.


Wellenschutzhülsen können auch konstruktiv zur Erstausrüstung verwendet werden, um die kostenaufwändige Bearbeitung der Wellenoberfläche überflüssig zu machen.

Besondere Eigenschaften / Vorteile

  • Schnelle und einfache Montage
  • Kostengünstige Erneuerung der verschlissenen Wellenoberfläche
  • Minimierung von Reparatur- und Stillstandzeiten
  • Dünne Wandstärken erfordern keine Änderung der Dichtungsabmessungen
  • Präzise geschliffene Oberfläche gewährleistet hohe Lebensdauer
  • Hohe Verfügbarkeit für viele gängige Abmessungen

Technische Daten

Oberflächengüte/Rauheitswerte

Ra = 0.2 - 0.8 µm 

Rz = 1 - 5 µm

Rmax ≤ 6.3 µm


Bearbeitung der Oberfläche

drallfrei, präzise im Einstich geschliffen


Oberflächenhärte

HV 220 (95 HRB) verschleißfest bearbeitet


Wandstärke

0,28 mm dünnwandiges Design

Werkstoffe

Werkstoff Hülse

rost- und säurebeständiger Stahl 1.4301 (AISI 304)


Werkstoff Montagehülse

je nach Ausführung in Standardstahl / Aluminium


Einsatzparameter

Die Einsatzparameter werden von der verwendeten Dichtung vorgegeben und in der Regel nicht von der Wellenschutzhülse begrenzt.

Montage

Durch die mitgelieferte Montagehülse und den eingekerbten, abtrennbaren Montageflansch, können Wellenschutzhülsen schnell und einfach montiert werden. Eine Montageanleitung liegt der Verpackung bei.

  • Gleitfläche auf der Welle reinigen. Unebenheiten mit Schmirgelvlies oder einer feinen Feile beseitigen.
  • Durchmesser der Dichtungsgleitfläche an unbeschädigter Stelle nachmessen. Anhand des Wertes kann die Auswahl der geeigneten Hülse erfolgen.
  • Hülse mit dem Flansch voran an der Welle aufsetzen.
  • Mitgelieferte Montagehülse gegen den Flansch der Hülse ansetzen. Falls die Montagehülse zu kurz ist, kann stattdessen ein Rohrstück verwendet werden.
  • Schlagen Sie vorsichtig auf die Montagehülse, bis der verschlissene Bereich von der Hülse bedeckt ist.
  •  Der Hülsenflansch muss nicht entfernt werden, es sei denn, er stört bei der Anwendung. Wenn er entfernt werden muss, sollte vor dem Montieren ein Einschnitt am Hülsenflansch vorgenommen werden. Der Einschnitt sollte an der Aufreißrille enden. Um zu vermeiden, dass die Kontaktfläche der Dichtung beschädigt wird, sollte der Vorgang sorgfältig durchgeführt werden.
  • Prüfen Sie erneut, ob sich an der Hülse ein Grat befindet, der die Dichtung beschädigen könnte.
  • Schmieren Sie die Hülse.
  • Fahren Sie mit der Installation der Dichtung fort.

Download

Hier finden Sie die technischen Informationen als PDF zusammengefasst sowie die Listen der verfügbaren inch- und metrischen Abmessungen.

Technische Informationen
Metrische Abmessungen
Inch Abmessungen